previous arrow
next arrow

Ex-Wirtschaftsminister und NRW-Ministerpräsident Clement tot

Wolfgang Clement (Foto: imago images/Horst Galuschka)

Ich habe Wolfgang Clement sehr geschätzt. In seiner Zeit als Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit haben wird sehr gut zusammengearbeitet. Mit dem Ministerpräsidenten von NRW hatte ich heftige Auseinandersetzungen, wegen seiner Vorstellungen von Verwaltungsreform und Bürgernähe des Kabinetts. Anderseits haben wir auch manche guten Projekte durchgezogen. Wie er von einigen Hirnamöben in Funktionärsgestalt abgemeiert wurde, fand ich zutiefst beschämend. Dass sich Helmut Schmidt wegen meines öffentlichen Solidaritätsschreibens brieflich bei mir bedankte, hat mich gerührt. Mit einem Parteiausschlussverfahren nach dem anderen wurde er überzogen. Die Veranlasser hatten keinen Erfolg, aber er schließlich die Schnauze voll. Dass er selbst aus der SPD austrat, wäre mir fremd gewesen. Dass er dann auch noch die FDP unterstützte, habe ich nicht verstanden. Was bleibt, ist die Erinnerung an einen Aufrechten. Und die wird nicht verblassen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung