previous arrow
next arrow

Wasserstoff und Energiewende

Wasserstoff und Energiewende

Wirtschaftsminister Altmeier, Verkehrsminister Scheuer, Entwicklungsminister Müller und Staatssekretär Meister präsentieren die Umrisse einer nationalen Wasserstoff-Strategie auf einen großen Stakeholder-Konferenz-Kongress in Berlin. Ein großer Prozess der Zukunftsfindung beginnt. Leider hat sich das Umweltministerium verweigert.
Technologieoffen war eigentlich nur Altmeier hinsichtlich Herkunft und Verwendung klimaneutraler Gase. Scheuer ritt mal wieder – wenn auch in Variationen
- das Pferd Elektromobilität tot. Müller schwärmte fast nur von Methanol in Afrika und glaubt, die

warme und sonnenreichen Ländern würden uns schon mitversorgen.. Das Forschungsministerium setzt ausschließlich auf erneuerbaren grünen Strom. Abspaltung von Kohlenstoff von natürlichen Erdgas spielt bei den keine Rolle. Die Gedanken sind frei aber noch ungeordnet. Aber alles in allem nach dem GasDialog2030 ein vielversprechender Auftakt.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

error: Kopierverbot !!