previous arrow
next arrow
Das Unternehmen – Schultz projekt consult

Das Unternehmen

Das Unternehmen

Schultz projekt consult ist eine Unternehmens- und Politikberatung, die sich auf Energie- und Rohstoffwirtschaft spezialisiert hat. In Deutschland, Europa und darüber hinaus. Dieses wichtige Marktsegment durchdringen wir in allen Verästelungen. Politische und regulatorische Fragestellungen, Risikoabschätzungen, Change Management, Markterschließung, Projektentwicklung, Steuerung von Genehmigungsverfahren und Entwicklung von Akzeptanzstrategien sind unsere Stärken.  Wir sind ein interdisziplinär aufgestellter Think Tank, gut vernetzt in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Wir managen  auch einen Verband und führen seine Geschäfte. Wir halten viel vom Dialog. Meinungen einsammeln. Stakeholder bei Ihren Interessen abholen. Aber dann auch entscheiden.

Schultz sieht auch eine schnellere Chance durch den Ersatz aller Steuern und Abgaben auf Energie durch eine CO2-Mindestbepreisung, die mit den Treibhausgas-Kosten verrechnet werden müsste. Ebenso wie die Treibhausgas-Zertifikate setzt die Bepreisung beim Ersteinsatz der Primarenergieträger an und wird damit Bestandteil der Gestehungskosten. Den Verbraucher wird dadurch nicht zusätzlich finanziell belastet, weil die CO2-Kosten dann auch Bestandteil der Verbraucherpreise sind. Der Hebel setzt somit bei der Erzeugung der Energie und deren möglichst effizienten Einsatz an und führt zu einer Innovationswelle und einem Brennstoffwechsel in Richtung CO2-ärmerer Primärenergien bis hin zu reinen Erneuerbaren Energien. Das System  – so Schultz – sei extrem transparent und finanziere die Energiewende eigenständig. Subventionen aus dem allgemeinen Haushalt seien nicht erforderlich. Auch die Kosten des Carbon Leakage-Schutzes seien so leicht aufzubringen und brauchten nicht mehr von den übrigen Energieverbrauchern durch Umlagen finanziert werden.
Schultz projekt consult prognostiziert, dass in einer ersten Welle eher Effizienztechnologien zur Anwendung kommen werden, während in einer zweiten Welle Brenn- und Heizstoffe ausgetauscht werden z.B. durch klimaneutrale Gase.
 

Studie zum Download
Zusammenfassung zum Download (in Kürze verfügbar)
Präsentation SPC zum Download
Stakeholder Beiträge zum Download (in Kürze verfügbar)
https://www.arbeit-umwelt.de

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung