previous arrow
next arrow
Auf welche Stärken sollte sich die Biogas-Branche in den nächsten Monaten besinnen? – Schultz projekt consult

Auf welche Stärken sollte sich die Biogas-Branche in den nächsten Monaten besinnen?

Auf welche Stärken sollte sich die Biogas-Branche in den nächsten Monaten besinnen?

Die Biogas-Branche ist durch das EEG 2014 in ihrer Entwicklung eingefroren worden. Die Branche muss in Öffentlichkeit und Politik vertrauen, ihr Produkt zurückgewinnen und Vorurteile abbauen. Wichtig in dem Kommunikationsprozess der nahen Zukunft sind breite Bündnisse von allen betroffenen Erzeugern und Nutzern sowie ihren Verbänden.

Wichtigste Stärken von Biogas sind: 

  • Versorgungssicherheit, Flexibiltät, und flächendeckende Verfügbarkeit, nur hier CO2-frei. 
  • Die Option, in Kraft-Wärmekopplungsanlagen wäre, Grundlaststrom und Systemstrom auf Abruf dezentral zu erzeugen. KWK-Anlagen sind die ernstzunehmende Alternative zu neuen Kondensationskraftwerken und können alte stillzulegende ersetzen. 
  • KWK ist die brennstoffbasierte Treibhausgasminderungstechnologie, aber ihr Minderungsbeitrag kann durch eine starke CO2-Komponente in der Förderung noch deutlich gesteigert werden. Und da ist Biomethan als Beimischung zum Erdgas und als Reinstoff unschlagbar. Die KWK-G-Novelle bietet die Chance zum Einstieg in ein dezentrales Strom- und Wärme-Versorgungssystem. 
  • Biogas und Biomethan können sich die Einsatzstoffe und der Gesichtspunkten Nachhaltigkeit und Vermeidung regionaler Konflikte aussuchen. Wir müssen keinen Mais einsetzen, es gibt andere Energiepflanzen. Und es gibt ein bedeutendes Potenzial an Rest- und Abfallstoffen, das Schritt für Schritt erschlossen werden kann. 
  •  Biogas ist in Verbindung mit Erdgas die einzige verfügbare Antwort  auf die Herausforderung einer ökologischen Mobilität.  
  • Biomethan bietet als Heizstoff unabhängig von KWK die Chance, die CO2-Bilanz von Bestandsgebäuden deutlich zu verbessern. Dadurch gewinnen wir auch Zeit, andere CO2-Einspar-Investitionen auf der Zeitachse zu strecken. 
  • Und Biomethan ist einer der grünen Rohstoffe der Zukunft, der jetzt schon erkennbar zunehmenden von der chemischen Industrie und deren Kunden nachgefragt wird. Ohne Regulierung und ohne Subventionen. Diese Stärke müssen wir als zusätzliche Marktchance nutzen.

Reinhard Schultz

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

error: Kopierverbot !!